Review

Aktuell

Der Second Review ist seit 02. August 2019 für alle Gutachter_innen bis 3. September 2019 (12:00 Uhr), ggf. 17. September 2019 (12:00 Uhr) geöffnet. Bei Problemen oder zusätzlichem Interesse als Reviewer zu fungieren melden Sie sich bitte beim Reviewmanagement unter alexandra.goed@ccca.ac.at.

Reviewer sollen die im SR19 behandelten Fachbereiche abdecken.  Neben Fachexpert_innen sollen auch Wissenschaftler_innen, die bereits Erfahrungen mit Assessment Reports haben, den SR19 begutachten.

Ziel des mehrstufigen, an IPCC‐Richtlinien angelehnten Überprüfungsprozesses (Review) ist es sicherzustellen, dass während der Erstellung des Sonderberichts SR Tourism die höchsten APCC Qualitätsstandards erfüllt werden. Das Reviewmanagement strebt eine breite Beteiligung der fachlich relevanten Forschungsgemeinschaft und der breiten Öffentlichkeit an.

Die Nominierung der Gutachter erfolgt durch das Autor_innenteam, Wissenschaftler_innen und Stakeholder im Umfeld des Projektes, sowie durch Mitglieder des APCC Panels.

Die Reviewer sollen in zwei Stufen sicherstellen, dass im Bericht die relevante Literatur und Wissenschaftsbereiche in guter Breite abgedeckt werden und der Bericht eine Bewertung des aktuellen Wissenstandes ist. Reviewer begutachten weiters die Konsistenz sowie Verständlichkeit des gesamten Textes und weisen auf thematische Lücken hin.
Die Review Editors haben vor der Fertigstellung des Final Reports die Aufgabe zu überprüfen, ob die Kommentare, die für den Second Order Draft eingelangt sind, vom AutorInnenteam entsprechend berücksichtigt wurden. D.h. sie begutachten die Antworten der AutorInnen zu den Reviewer-Kommentaren, die Begründungen und auch den überarbeiteten Text. Die Review Editors können die Autoren auch noch zum „Nacharbeiten“ auffordern. Sie stellen eine Unterstützung für die AutorInnen dar, wenn es darum geht kontroverse Kommentare in angemessener Form zu berücksichtigen. Dies passiert u.a. auch im Rahmen eines Workshops oder Online-Konferenz.

Informal Review

Ziel: Zero-Order-Draft (ZOD) in seiner Gesamtheit zu sichten und dabei vordringlich auf Schnittstellen zwischen den Kapiteln zu achten und Querschnittsthemen zu identifizieren. Durch den Informal Review soll die Kohärenz des Berichts von Anfang an sichergestellt werden.
Reviewer: Der ZOD zirkuliert innerhalb des Projektteams.

First Review

Ziel: First-Order-Draft (FOD) sichten und sicherstellen, dass die Breite der wissenschaftlich relevanten Literatur (peer-reviewed und graue Literatur) in Bericht Berücksichtigung findet. Sicherstellung der Berücksichtigung relevanter Wissenschaftsbereiche.
Reviewer: Der FOD zirkuliert innerhalb nominierter Expert_innen (= ausgewählte WissenschaftlerInnen + Stakeholder)
Die Reviewer sollen sicherstellen, dass im Bericht die relevante Literatur und Wissenschaftsbereiche in guter Breite abgedeckt werden.

Second Review

Ziel: Second-Order-Draft (SOD) sichten und sicherstellen, dass die Breite der wissenschaftlich relevanten Literatur (peer-reviewed und graue Literatur) Berücksichtigung findet. Sicherstellung der Berücksichtigung relevanter Wissenschaftsbereiche.
Reviewer: Der SOD zirkuliert innerhalb nominierter ExpertInnen (= ausgewählte, internationale, deutschsprachige WissenschaftlerInnen + Stakeholder)

Überprüfung durch Review Editors

Ziel: Qualität der Implementierung/Einarbeitung der Kommentare aus dem Second Review im Final Report zu überprüfen.
Review Editors: sind internationale (deutschsprachige) ExpertInnen

 

Das Reviewmanagement wird vom CCCA in Auftrag genommen und bis 31.1.2019 von Zsófi Schmitz, danach von Claudia Michl durchgeführt. Seit Juni 2019 betreut Alexandra Göd das Reviewmanagement.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.

Nachricht

Dieser Bereich ist für unsere Reviewer vorgesehen.
Falls Sie eine Berechtigung zum Review-Bereich haben sollten, kontaktieren Sie Zsofi Schmitz.
APCC Reviewmanagement seit Juni 2019
Alexandra Goed, BSc | Climate Change Centre Austria
Kontakt: alexandra.goed@ccca.ac.at

Alexandra Göd koordiniert seit Juni 2019 den Review-Prozess des APCC Sachstandsberichts Tourismus und Klimawandel. Durch ihr Studium an der Universität für Bodenkultur Wien (Umwelt- und Bioressourcenmanagement) erkennt sie die Wichtigkeit der inter- und transdiziplinären Forschung. Neben ihrer Tätigkeit im Climate Change Centre Austria engagiert sie sich u.a. im Verein forum n, der studentische Initiativen und Einzelpersonen im Nachhaltigkeitsbereich österreichweit vernetzt.

APCC Reviewmanagement bis Juni 2019
Claudia Michl, MSc | Climate Change Centre Austria
Kontakt: claudia.michl@ccca.ac.at

Claudia Michl koordinierte von Februar bis Juni 2019 den Review-Prozess des APCC Sachstandsberichts Tourismus und Klimawandel. Seit Juni 2019 leitet sie die CCCA Geschäftsstelle und hat daher die Tätigkeit als Reviewmanagerin an ihre Kollegin Alexandra Göd abgegeben. Um den Herausforderungen des Klimawandels entgegenzuwirken ist für sie die Kommunikation zwischen Forschung, Verwaltung und Gesellschaft substanziell. Der interdisziplinäre Zugang zum Thema Klimawandel ist dabei zentral. Sie selbst hat ihren fachlichen Hintergrund im Bereich ökologischer Ökonomie und ist Vorstandsmitglied des Vereins CliMates Austria.

Reviewmanagement (mit 1.2.2019 in Mutterschutz)
Zsófi SCHMITZ, MSc | Climate Change Centre Austria (CCCA)
Kontakt: zsofi.schmitz@ccca.ac.at

Zsófi Schmitz koordinierte bis Februar 2019 am Climate Change Centre Austria den Review-Prozess der APCC Sachstandberichte – sie steht mit den Reviewern sowie Review Editors in Kontakt und ist Zeithüterin des Review Managementplans. Als Ökopädagogin und Absolventin der Universität für Bodenkultur Wien (Umwelt- und Bioressourcenmanagement bzw. Wildtierökologie) liegen ihr die Vermittlung von Umweltthemen sowie eine Bewusstseinsschaffung in der Gesellschaft besonders am Herzen.